Unsere Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler zum Thema Rechtsextremismus

 

Bilder- und Foto-Wettbewerb 2013

Genau wie im Jahr 2012, haben wir auch im Jahr 2013 begleitend zum „Farbe Tut Gut“-Magazin einen Wettbewerb gestartet. Dabei haben wir die besten Bilder und Fotos gesucht, die sich mit dem Thema Rechtsextremismus oder mit dem Thema Demokratie auseinandersetzten. Der Kreativität unserer Bewerber waren dabei keine Grenzen gesetzt.

So haben uns alle Sorten von Einsendungen erreicht, die das Thema aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern beleuchteten. Besonders gefreut hat uns dabei, dass viele der Bewerbungen sich nicht nur mit den Gefahren einer extremistischen Gesellschaft, sondern auch mit den positiven Aspekten einer pluralistischen Gesellschaft beschäftigt haben. So betonten viele Schülerinnen und Schüler in ihren Fotos und Kollagen, wie interessant und bereichernd die Begegnung der Völker sein kann, aber auch wie wichtig das gemeinsame Miteinander ist, denn wir leben alle auf dem gleichen Planeten.
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 des Max-Plack-Gymnasiums in Saarlouis beispielsweise haben uns ein Bild geschickt, auf dem sie die Tristesse von Diskriminierung und das Glück einer Freundschaft über vermeintliche Grenzen hinweg gegenüberstellen. Auch Jennifer Schille von der Gemeinschaftsschule Neunkirchen hat uns ein schönes Foto geschickt. Es zeigt uns, wie schön und vielfältig unsere Welt ist.

Gewinner Geschwister-Scholl Gymnasium AG Schülerzeitung

Gewinner: Geschwister-Scholl-Gymnasium: AG Schülerzeitung

So wie diese haben uns noch viele andere schöne Werke erreicht. Unter all diesen tollen Bildern war es schwer die Gewinner auszuwählen, doch am Ende mussten wir uns für drei Einsendungen entscheiden.

Unser erster Gewinner ist die AG Schülerzeitung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Lebach. Die AG hat uns ein fantastisches Bild geschickt, auf dem die Schülerinnen und Schüler eine weiße Rose formen. Sie erinnert an die Widerstandsbewegung der Weißen Rose zu Zeiten des Nationalsozialismus, nach deren Mitgliedern Sophie und Hans Scholl auch die Schule benannt ist. Neben diesem schönen Foto haben die AG-Mitglieder auch einen tollen Liedtext geschrieben.

Gemeinschaftsschule Homburg II

Gewinner Gemeinschaftsschule Homburg II

Unsere zweiten Gewinner sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8.2 der Gemeinschaftsschule Homburg II. Sie haben dieses farbenfrohe Foto gemacht, das zeigt, wie ihre Hände mit den Flaggen unterschiedlicher Nationen bemalt vor unserem Heimatplaneten Erde zusammenkommen.

Max Planck IV

Gewinner Max-Planck-Gymnasium

Und „last but not least“ unsere dritten Gewinner sind die Schüler der Klasse 10b des Max-Planck-Gymnasiums in Saarlouis. Sie haben uns dieses Bild geschickt, auf dem viele Menschen mit verschiedener Hautfarbe gemeinsam Hand in Hand um die Erde stehen.

Alle Gewinner haben sich ihren Preis von 100 Euro für die Vereins- oder Klassenkasse redlich verdient. Wir freuen uns mit ihnen und gratulieren recht herzlich. Auch möchten wir uns ganz herzlich für all die kreativen Beiträge zu unserem Wettbewerb bedanken und hoffen, dass alle, die mitgemacht haben, viel Spaß hatten, auch wenn nicht jeder gewinnen konnte. Am Ende zählt doch, gemeinsam ein Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung zu setzen und das haben viele von Euch getan.

Vielen Dank!

Gedichte- und Artikel-Wettbewerb 2012

Klasse GS 11.1 des Technisch-Gewerbliches Berufsbildungszentrum I

Die Klasse GS 11.1 des Technisch-Gewerbliches Berufsbildungszentrum I

Im Rahmen des Jugendprojekts „Contra Rechtsextremismus- Pro Demokratie“ waren auch im Jahr 2012 die Ideen von Jugendlichen gefragt. Die Jungen Journalisten haben die Schulklasse gesucht, die den besten Artikel, das beste Gedicht, Logo oder die beste Kollage rund um das Thema Rechtsextremismus und Demokratie verfasst. Den Ideen der Schülerinnen und Schüler waren keine Grenzen gesetzt! Die einzige Voraussetzung zum Mitmachen war, dass die Teilnehmer eine weiterführende Schule im Saarland besuchen.

Eine Jury hat zwischen den eingesendeten Ideen die beste ausgewählt. Diese wurde auch bereits im letzten Jahr in unserem extra für dieses Projekt erschienenen Jugendmagazin veröffentlicht. Außerdem erhielt die Klasse, die die beste Idee eingereicht hat, einen Zuschuss von 200,00 Euro für ihre Klassenkasse.

Den Wettbewerb gewann die Klasse GS 11.1 des Technisch-Gewerblichen-Berufsbildungszentrum I, die eine Kollage rund um das Thema Demokratie angefertigt hat. Christian Bost, der die Klasse im Fach Politik unterrichtet, erklärte, dass die Kollage innerhalb eines Brainstormings entstanden sei. Die Klasse habe sich eindeutig gegen Rechtsextremismus bekannt und wollte deshalb die Alternative Demokratie vorstellen.

Ein Projekt der Jungen Journalisten Saar e.V.