Unsere Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler zum Thema Rechtsextremismus

 

Bilder- und Foto-Wettbewerb 2013

Genau wie im Jahr 2012, haben wir auch im Jahr 2013 beglei­t­end zum „Farbe Tut Gut“-Magazin einen Wet­tbe­werb ges­tartet. Dabei haben wir die besten Bilder und Fotos gesucht, die sich mit dem The­ma Recht­sex­trem­is­mus oder mit dem The­ma Demokratie auseinan­der­set­zten. Der Kreativ­ität unser­er Bewer­ber waren dabei keine Gren­zen geset­zt.

So haben uns alle Sorten von Ein­sendun­gen erre­icht, die das The­ma aus der Sicht von Schü­lerin­nen und Schülern beleuchteten. Beson­ders gefreut hat uns dabei, dass viele der Bewer­bun­gen sich nicht nur mit den Gefahren ein­er extrem­istis­chen Gesellschaft, son­dern auch mit den pos­i­tiv­en Aspek­ten ein­er plu­ral­is­tis­chen Gesellschaft beschäftigt haben. So beton­ten viele Schü­lerin­nen und Schüler in ihren Fotos und Kol­la­gen, wie inter­es­sant und bere­ich­ernd die Begeg­nung der Völk­er sein kann, aber auch wie wichtig das gemein­same Miteinan­der ist, denn wir leben alle auf dem gle­ichen Plan­eten.
Die Schü­lerin­nen und Schüler der Klasse 10 des Max-Plack-Gym­na­si­ums in Saar­louis beispiel­sweise haben uns ein Bild geschickt, auf dem sie die Tristesse von Diskri­m­inierung und das Glück ein­er Fre­und­schaft über ver­meintliche Gren­zen hin­weg gegenüber­stellen. Auch Jen­nifer Schille von der Gemein­schaftss­chule Neunkirchen hat uns ein schönes Foto geschickt. Es zeigt uns, wie schön und vielfältig unsere Welt ist.

Gewinner Geschwister-Scholl Gymnasium AG Schülerzeitung

Gewin­ner: Geschwis­ter-Scholl-Gym­na­si­um: AG Schülerzeitung

So wie diese haben uns noch viele andere schöne Werke erre­icht. Unter all diesen tollen Bildern war es schw­er die Gewin­ner auszuwählen, doch am Ende mussten wir uns für drei Ein­sendun­gen entschei­den.

Unser erster Gewin­ner ist die AG Schülerzeitung des Geschwis­ter-Scholl-Gym­na­si­ums in Lebach. Die AG hat uns ein fan­tastis­ches Bild geschickt, auf dem die Schü­lerin­nen und Schüler eine weiße Rose for­men. Sie erin­nert an die Wider­stands­be­we­gung der Weißen Rose zu Zeit­en des Nation­al­sozial­is­mus, nach deren Mit­gliedern Sophie und Hans Scholl auch die Schule benan­nt ist. Neben diesem schö­nen Foto haben die AG-Mit­glieder auch einen tollen Lied­text geschrieben.

Gemeinschaftsschule Homburg II

Gewin­ner Gemein­schaftss­chule Hom­burg II

Unsere zweit­en Gewin­ner sind die Schü­lerin­nen und Schüler der Klasse 8.2 der Gemein­schaftss­chule Hom­burg II. Sie haben dieses far­ben­fro­he Foto gemacht, das zeigt, wie ihre Hände mit den Flaggen unter­schiedlich­er Natio­nen bemalt vor unserem Heimat­plan­eten Erde zusam­menkom­men.

Max Planck IV

Gewin­ner Max-Planck-Gym­na­si­um

Und „last but not least“ unsere drit­ten Gewin­ner sind die Schüler der Klasse 10b des Max-Planck-Gym­na­si­ums in Saar­louis. Sie haben uns dieses Bild geschickt, auf dem viele Men­schen mit ver­schieden­er Haut­farbe gemein­sam Hand in Hand um die Erde ste­hen.

Alle Gewin­ner haben sich ihren Preis von 100 Euro für die Vere­ins- oder Klassenkasse redlich ver­di­ent. Wir freuen uns mit ihnen und grat­ulieren recht her­zlich. Auch möcht­en wir uns ganz her­zlich für all die kreativ­en Beiträge zu unserem Wet­tbe­werb bedanken und hof­fen, dass alle, die mit­gemacht haben, viel Spaß hat­ten, auch wenn nicht jed­er gewin­nen kon­nte. Am Ende zählt doch, gemein­sam ein Zeichen für Tol­er­anz und gegen Diskri­m­inierung zu set­zen und das haben viele von Euch getan.

Vie­len Dank!

Gedichte- und Artikel-Wettbewerb 2012

Klasse GS 11.1 des Technisch-Gewerbliches Berufsbildungszentrum I

Die Klasse GS 11.1 des Tech­nisch-Gewerblich­es Berufs­bil­dungszen­trum I

Im Rah­men des Jugend­pro­jek­ts „Con­tra Recht­sex­trem­is­mus- Pro Demokratie“ waren auch im Jahr 2012 die Ideen von Jugendlichen gefragt. Die Jun­gen Jour­nal­is­ten haben die Schulk­lasse gesucht, die den besten Artikel, das beste Gedicht, Logo oder die beste Kol­lage rund um das The­ma Recht­sex­trem­is­mus und Demokratie ver­fasst. Den Ideen der Schü­lerin­nen und Schüler waren keine Gren­zen geset­zt! Die einzige Voraus­set­zung zum Mit­machen war, dass die Teil­nehmer eine weit­er­führende Schule im Saar­land besuchen.

Eine Jury hat zwis­chen den einge­sende­ten Ideen die beste aus­gewählt. Diese wurde auch bere­its im let­zten Jahr in unserem extra für dieses Pro­jekt erschiene­nen Jugend­magazin veröf­fentlicht. Außer­dem erhielt die Klasse, die die beste Idee ein­gere­icht hat, einen Zuschuss von 200,00 Euro für ihre Klassenkasse.

Den Wet­tbe­werb gewann die Klasse GS 11.1 des Tech­nisch-Gewerblichen-Berufs­bil­dungszen­trum I, die eine Kol­lage rund um das The­ma Demokratie ange­fer­tigt hat. Chris­t­ian Bost, der die Klasse im Fach Poli­tik unter­richtet, erk­lärte, dass die Kol­lage inner­halb eines Brain­storm­ings ent­standen sei. Die Klasse habe sich ein­deutig gegen Recht­sex­trem­is­mus bekan­nt und wollte deshalb die Alter­na­tive Demokratie vorstellen.

Ein Projekt der Jungen Journalisten Saar e.V.